Die Future-Citizen-Kinder haben berufliche Ziele

Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen, einst benachteiligte Kinder zu fördern und sie auf ihrem Weg zu begleiten, die ureigenen (beruflichen) Ziele zu erreichen. Dieser Weg ist ein Weg durch die Bildungsinstitutionen in Nepal. Denn Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft der Kinder.

Drei Viertel unserer Schützlinge sind zwischen 13 und 19 Jahre alt. Viele von ihnen werden in den nächsten ein bis zwei Jahren Klasse 10 und damit die Sekundarschule abschließen. Als Teenager haben sie dann ihren ersten Schulabschluss (Secondary Education Examination, kurz: SEE) in der Tasche und etwas geschafft, was nur einem vergleichsweise kleinen Prozentsatz der Kinder in Nepal gelingt.

Was folgt nun: Werden sie auf eine höhere Schule gehen und den Highschool-Abschluss machen? Danach im Einzelfall sogar auf die Universität? Oder doch gleich die ersten Schritte ins Berufsleben starten?

Jeden Einzelnen unserer Schützlinge werden wir nach Absprache mit dem Future-Citizen-Team in Nepal bestmöglich fördern.


Bibi Funyal, Future-Citizen-Gründer und Leiter des Kinderhauses, kennt die Kinder von klein auf und weiß neben der schulischen Qualifikation auch ihre Persönlichkeit gut einzuschätzen und zu beurteilen. Zusammen mit dem Future-Citizen-Team-Deutschland entscheidet Bibi, welcher Bildungsweg für die jeweilige Person sinnvoll ist, um einerseits einem jungen Menschen und dessen Wünschen und Vorstellungen gerecht zu werden, aber andererseits auch wirtschaftliche Gegebenheiten nicht aus dem Auge zu verlieren.

Im Rahmen unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten werden wir die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bestmöglich fördern. Ganz im Sinne unseres Mottos „Wir begleiten Dich“. Dennoch bleibt festzuhalten: Ob Sekundarschule, Highschool oder Universität – überall werden im nepalesischen Bildungssektor Schul- bzw. Studiengebühren in unterschiedlichem Ausmaß verlangt. Dies gilt auch, wenn berufliche Fertigkeiten vermittelt werden, sei es beispielsweise in einem Computerkurs.

Ob acht Jahre alt wie Anjal, unsere Jüngste, oder 22 Jahre jung wie Loveis, unser Student der Sozialen Arbeit: Ihnen allen stehen wir dank Ihrer Hilfe zur Seite, bis sie soweit sind, ihr Leben selbstständig zu führen und auf eigenen Füßen zu stehen. Begleiten auch Sie uns in den kommenden Jahren! Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Im folgenden Video erfahren Sie, welchen Berufswunsch unsere Future-Citizen-Kinder und -Jugendlichen haben.

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.