Neujahr in Nepal

Der Frühling ist da! Überall blüht und sprießt es bei uns in Europa zur Osterzeit. Auch in Nepal findet zu dieser Jahreszeit ein sehr bedeutendes Fest statt. Die Bevölkerung feiert dort den Beginn des neuen Jahres.

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise konnte Neujahr in Nepal, das in diesem Jahr auf den 14. April fiel, allerdings nicht in der gewohnten Form gefeiert werden. Das öffentliche Leben ist im ganzen Land heruntergefahren – aktuell ist bis zum 27. April eine allgemeine Ausgangssperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie angeordnet.

Neujahr im April? Wie kann das sein?

In Nepal werden offiziell zwei Kalender verwendet. Neben dem gregorianischen Kalender, welcher weltweit anerkannt und genutzt wird, gibt es in Nepal auch den Bikram-Sambat-Kalender, der nach dem König Bikramaditya Samvat benannt ist. Es handelt sich dabei um einen Lunisolarkalender, da er sich nicht nur – wie unser Kalender – an der Sonne, sondern auch an den Mondphasen orientiert. Daher können sich Termine auch von Jahr zu Jahr etwas verschieben.
Wie beim gregorianischen Kalender ist das Jahr in zwölf Monate gegliedert. Im Bikram-Sambat-Kalender kann die Anzahl der Tage eines Monats jedoch von 29 bis zu 32 Tagen reichen. Demnach gibt es in Nepal also zwei Zeitrechnungen: Eine, in der wir uns im Jahr 2020 befinden, und eine, die nun schon das Jahr 2077 zählt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.